PolyPhotonics e.V. auf der ECOC 2021 – Gemeinschaftspräsentation der Länder Berlin Brandenburg

Am 13. – 15. September 2021 findet die 47. Ausgabe der ECOC statt.

Der Ausbruch der globalen Gesundheitskrise im Jahr 2020 war ein weltweiter Augenöffner dafür, dass die digitale Infrastruktur zu einem wesentlichen Bestandteil des beruflichen und persönlichen Lebens eines jeden geworden ist. Noch nie zuvor war so deutlich geworden, dass die digitale Infrastruktur insgesamt zu einem unverzichtbaren Marktplatz für Lebensmittel und Waren, zum Ermöglicher der Bildung unserer Kinder, zum Ermöglicher der Telearbeit, zum Speicher unserer Kultur, zum Garanten einiger unserer Bürgerrechte und zum Fürsprecher unserer Freunde und Familie geworden ist. Insgesamt hat die COVID-19 eine intensive Welle der digitalen Transformation und der digitalen Expansion ausgelöst, mit Licht als Treibmittel.

Diese Welle stärkt die Kulturhauptstadt als einen einzigartigen, lebendigen Ort für globale Möglichkeiten, einen Ort des Wissensaustauschs, der Stimulierung von Kreativität, der Steuerung von Innovation und des Aufbaus von Kooperationen. Sowohl auf der Konferenz als auch auf der begleitenden Ausstellung werden Unternehmen und Institutionen aus der ganzen Welt die neuesten Nachrichten und wissenschaftlichen Durchbrüche von Materialien und Geräten bis hin zu Systemen und Netzwerken vorstellen. Erwarten Sie ein Treffen mit Analysten, Medien, Regierungsstellen, Anbietern und Anwendern – sowie mit Gleichgesinnten, Kollegen oder Kunden.

Nach der virtuellen Ausgabe in Brüssel 2020 kehrt die ECOC für ihre 47. Ausgabe nach Frankreich zurück, sieben Jahre nach Cannes. Die ECOC-Konferenz 2021 wird zusammen mit der Ausstellung in der Stadt Bordeaux stattfinden, im Herzen der Weinregion, weniger als 2 Stunden von den meisten europäischen Hauptstädten entfernt.

Der Verein PolyPhotonics Berlin präsentiert dieses Jahr auf der ECOC zusammen mit dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, HHI, welches zu den weltweit führenden Entwicklern von mobilen und optischen Kommunikationsnetzen und -systemen sowie der Kodierung von Videosignalen und Datenverarbeitung gehört. Auf der ECOC 2021 werden aktuelle Innovationen sowie das neue Projekt PolyChrome Berlin, welches dieses Jahr das Förderprogramm RUBIN vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gewonnen hat, am Stand PolyPhotonics Berlin e.V. vom 13. bis 15. September in Bordeaux, Frankreich präsentiert.

Der Verein stellt seine PolyBoard-Plattform vor, welche die Hybridintegration aktiver und passiver optischer Komponenten in photonische integrierte Schaltkreise erlaubt. Entwicklungen beinhalten u.a. abstimmbare Laser im sichtbaren und infraroten Wellenlängenbereich, sowie Dünnfilmfilter für Polarisationshandling und spektrales Filtern. Des Weiteren ermöglicht die mikro-optische Bank der PolyBoard-Plattform die Hybridintegration optischer Isolatoren und Zirkulatoren, sowie nichtlinearer Kristalle für Anwendungen im Bereich der Quantenoptik.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:

www.ecoc2021.org